Wissenswertes über Konflikte

Konflikte sind normal, sie gehören dazu. Sie stören aber und können auch gefährlich sein.

Konflikte bremsen die Leistung teilweise ganz erheblich (durchschnittlich bis zu 60 %).

Konflikte sind teuer, laut Studien im Durchschnitt jeder über 10.000 € pro Monat. Ungelöste Konflikte werden von Monat zu Monat teurer und immer schwieriger zu lösen.

Konflikte können sichtbar sein (Streit) oder auch unsichtbar (Scheinharmonie). Aber nicht jeder Streit ist ein Konflikt.

Etwa 3 % aller Konflikte sind bereits soweit eskaliert, dass sie auch mit den besten Methoden und Maßnahmen nicht mehr einvernehmlich gelöst werden können.

Laut Studien lösen sich nur 2 % aller Konflikte durch Aussitzen oder Abwarten von allein.

Manche Konflikte haben einen steigenden “Sägezahn”-Verlauf. Die dabei wiederkehrenden Abschwächungsphasen werden sehr oft fälschlich als Beendigung des Konfliktes gewertet.

Konflikte löst man dauerhaft niemals per Anweisung oder mit guten Worten, auch nicht durch Nachgeben. Streit (als Ausdruck des Konfliktes) zu verbieten verschärft den Konflikt sogar. Der Konflikt eskaliert, weil er kein “Ventil” und keine Sichtbarkeit mehr hat.

Konflikte haben in 98 % der Fälle eine andere Ursache als von den Beteiligten angegeben.

Personelle Veränderungen ohne qualifizierte Berücksichtigung der tatsächlichen Konfliktursache sind wirkungslos, sie verlagern oder verändern lediglich den Konflikt.

Konflikte löst man nur nachhaltig, wenn die Zusammenarbeit und die Struktur so verändert werden, dass die tatsächliche Ursache des Konfliktes ausgeräumt wird.