Grenzen der Mediation

Einschränkungen

Keineswegs können alle Streitigkeiten per Mediation beigelegt oder gelöst werden. Für eine erfolgreiche Mediation sind bestimmte Voraussetzungen erforderlich, die oft nicht bestehen. Leider wird immer wieder ein Mediator gesucht, ohne diese Voraussetzungen erst zu prüfen und leider passiert es auch viel zu selten, dass der beauftragte Mediator von sich aus die Mediation ablehnt, wenn eben diese Voraussetzungen nicht bestehen.

Unterschiede Mediation in USA und Deutschland

Die Mediation konnte und kann in den USA große Erfolge verzeichnen. Bei Einführung der Mediation in Deutschland allerdings hat man verschiedene Elemente weggelassen oder anders umgesetzt als im Original (USA) . Die Erfahrung zeigt, dass zu viele Mediationen in Deutschland scheitern und die Ursache meist eben in diesen Elementen liegt. Auch braucht man als erfolgreicher Mediator eine entsprechende Begabung, genau wie ein Musiker, der noch keine gute Musik macht nur weil er Noten lesen kann. Gerade hier in Deutschland ist Mediator zum Modeberuf geworden, so dass automatisch viele nicht wirklich einschlägig begabte Menschen diesen Beruf anstreben. Und als Betroffener ist man sowieso nicht in der Lage eine guten Mediator zu erkennen.

Ein weiteres Manko ist die für viele Konfliktbeteiligten fehlende Ernsthaftigkeit und Bereitschaft zur Zäsur bezüglich der Maßnahme. Zu viele Menschen in Deutschland glauben an die Allmacht der Mediation und erwarten vom Mediator die fertige Lösung – ähnlich wie man sein Auto in die Werkstatt bringt und am Abend fertig wieder abholt. Sehr oft erwarten die Beteiligten außerdem, die Mediation müsse in mehreren einstündigen Sitzungen „abgewickelt“ werden. So wird der Erfolg oftmals schon durch die äußeren Bedingungen sehr erschwert oder gar verunmöglicht.